≡ Menu

Garantieren Penispumpen einen größeren Penis?

Ob die Penispumpe den gewünschten Effekt bringt, fragt sich wohl jeder Mann, der an einer Penispumpe interessiert ist. Im Internet gibt es dazu viele Informationen. Allerdings sind einige Informationen bewusst gestreut worden, etwa von Firmen und deshalb sollten Männer die Informationen kritisch betrachten. Genau dieser Aspekt ist die Grundlage für diesen Text. Im weiteren Verlauf wird zuerst besprochen, inwieweit Männer den Informationen im Internet bezüglich Penispumpen vertrauen können und ob Penispumpen einen kleinen Penis tatsächlich vergrößern können.

Betriebe nutzen Internetforen um gezielt Informationen zu streuen

Das Internet bietet sehr viele Informationen, die für potenzielle Käufer interessant sind. Das Männer diese Informationen zu ihrem Vorteil nutzen ist zunächst positiv zu betrachten. Denn die Verwendung einer Penispumpe beinhaltet Risiken, von denen Männer vorab Kenntnis haben sollten. Allerdings sollten sie auch wissen, dass Betriebe oft Foren nutzen um positive Rezessionen über Penispumpen zu streuen. Diese haben das Ziel ein positives Bild von einer Penispumpe zu kreieren und zum Kauf anzuregen. Das Problem mit diesen Informationen ist vielfältig. Denn es ist nicht deutlich, ob die Penispumpen wirklich den Penis vergrößern oder breiter macht. Da den Rezessionen ein verkaufsförderndes Motiv zugrunde liegt. Außerdem ist nicht geklärt, wie die Wirksamkeit geprüft wurde. Gab es dazu eine Studie oder wurde die Pumpe nur von einer Person getragen und wurde anschließend festgestellt, dass die Pumpe einen positiven Effekt hat? Mit anderen Worten: Die Informationen, die Männer im Internet finden sollten gut analysiert werden.

Wann ist ein Ergebnis wirklich positiv?

Die Wirksamkeit einer Penispumpe kann auch kontrolliert werden, durch die Anzahl der positiven und negativen Ergebnisse. Die Anzahl beider werden dann miteinander verglichen. Hinzu kommen Kriterien, die vor dem Vergleich festgelegt werden. Diese Kriterien beziehen sich zum Beispiel auf, die Art und Weise wodurch positive und negative Erfahrungen deutlich werden. Gibt es bestimmte Adjektive oder Smileys, die dabei eine Rolle spielen? Oder haben einige Wörter eine höhere Bedeutung als andere Wörter? Wie bereits erwähnt ist auch die Anzahl der positiven und negativen Erfahrungsberichte wichtig. Dabei geht es dann um die Frage, wie viele positive oder negative Erfahrungsberichte existieren müssen, bevor eine Pumpe als schlecht oder gut bewertet werden kann. Dieses Verfahren ist sehr aufwendig, hat aber den Vorteil, dass Subjektivität kaum eine Rolle spielt. Außerdem können Männer auch gezielt nach empirischen Studien über Penispumpen suchen. Dazu ist es ratsam direkt die Hersteller von Penispumpen zu kontaktieren.

Das Streckgurt – System Phallosan wurde wissenschaftlich untersucht

Phallosan Forte kann ebenfalls verwendet werden, wenn Männer ihren Penis verlängern möchten. Phallosan benutzt dabei sowohl Zugkraft als auch Unterdruck um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Das System wurde in Studien wissenschaftlich untersucht. Allerdings sind diese Studien aufgrund der Gesetze in Deutschland nicht verfügbar. Allerdings können Ärzte Informationen zu Phallosan bekommen.

Dieser Text hat deutlich gemacht, dass Männer Probleme bei der Informationsbeschaffung bezüglich der Wirksamkeit einer Penispumpe haben können. Informationen aus dem Internet wurden oftmals von Betrieben verfasst, die Beiträge so verfassen, dass die Produkte in einem positiven Licht dar stehen. Wenn Männer selber eine Penispumpe anhand von verschiedenen Informationen aus dem Internet bewerten möchten, müssen sie großen Aufwand betreiben. Phallosan Forte hingegen, wurde in verschiedenen Studien getestet. Diese Studien können in Deutschland abet nicht abgerufen werden. Letztlich muss erwähnt werden, dass es für Penispumpen keine Erfolgsgarantie gibt, Phallosan aber wissenschaftlich geprüft wurde.

{ 0 comments }

Wann ist “er” zu klein?

Braucht der Partner eine Penisverlängerung?

Wenn der Mann seinen Penis verlängern möchte, geschieht das nicht ohne Grund. Die Motivation dahinter kann sein, dass der Mann für den Partner attraktiver sein möchte oder vielleicht belastet das kurze Glied den Mann psychisch so sehr, dass das zu einer Verschlechterung seines Sexuallebens führt. Im Allgemeinen können die Motive eines Mannes für eine Penisverlängerung in zwei Kategorien eingeteilt werden. Zunächst einmal gibt es die extrinsische Motivation. Hierbei hat die Penisverlängerung keine direkten Folgen für den Mann. Wobei hingegen sich die Folgen einer intrinsischen Motivation direkt auf den Mann beziehen. Die zwei verschiedenen Motive werden nun verwendet, um zu erläutern, ob ein Mann eine Penisverlängerung benötigt, oder nicht.

Wie groß ist ein durchschnittlicher Penis?

Die Penisgröße wurde bereits in vielen verschieden Studien untersucht. Dabei hatten sich Forscher das Ziel gesetzt, die durchschnittliche Größe eines Gliedes zu bestimmen. Dabei fanden die Wissenschaftler heraus, dass die Penislänge sich in verschiedenen Regionen unterscheidet. So ist ein durchschnittlicher Penis in Deutschland ungefähr 14 cm lang und hat eine Breite von ungefähr drei bis vier cm. Falls Männer selber Ihren Penis messen, sollten sie darauf achten, dass sich an der Peniswurzel keine Fettschicht befindet. Denn die Fettschicht führt dazu, dass das Ergebnis verfälscht wird. Der Penis hat dann nämlich eine kürzere Länge, als wenn die Fettschicht nicht vorhanden ist. 14 cm beträgt also die durchschnittliche Länge eines Penis. Wenn der Penis nun aber nur 13 cm oder eventuell sogar 15 lang ist, dann liegt er immer noch im Durchschnitt. Denn die Standardabweichung liegt bei ca. einem cm.

Die Folgen sind am wichtigsten

Geschlechtsverkehr FrauDie beiden Arten der Motivation werden nun besprochen. Dabei sind nicht so sehr die Quellen der Motive entscheidend, sondern die Folgen. Wenn ein Mann seinen Penis verlängert, damit sein Partner ihn attraktiver findet, dann sollte sich der Mann fragen, ob sein Partner bereit ist, dasselbe zu tun. Denn eine Penisverlängerung ist ein großer Schritt, der zudem gesundheitliche Risiken beinhaltet, zudem kann der Geschlechtsverkehr mit einem zu großen Glied bei der Frau zu Schmerzen führen. Darüber hinaus wird der Wunsch des Partners den Mann belasten. Denn, dass der Partner eine Penisverlängerung wünscht, bedeutet, dass der Penis für den Partner zu klein ist. So etwas greift den Mann an. Außerdem haben Menschen das Bedürfnis ihrem Partner zu gefallen. Wenn allerdings der Penis aus eigenem Antrieb heraus verlängert wird, dann haben die Folgen der Penisverlängerung einen direkten Bezug auf den betroffenen Mann. Demnach ist es egal, ob es einen Partner gibt oder nicht. Allerdings gibt es bei diesem und dem ersten Beispiel eine Gemeinsamkeit. Der kleine Penis belastet den Mann. Nichtsdestotrotz wird Männern empfohlen, ihren Penis zu verlängern, wenn es eine intrinsische Motivation gibt. Denn die Folgen haben einen direkten Bezug auf den Mann und sie sind außerdem nachhaltiger, weil ein Partner nicht für immer an der Seite des Mannes bleiben muss.

Überschlagen halte ich fest:

Kurz um: Es gibt zwei Arten von Motiven für eine Penisverlängerung: eine intrinsische und eine extrinsische Motivation. Unabhängig von den Motiven des Mannes, sollte vor der Penisverlängerung der Penis gemessen werden. Hierzulande beträgt die durchschnittliche Penislänge 13 bis 15 cm. Letztendlich sollte der Mann sich bewusst sein, dass neben den Beweggründen einer Penisverlängerung auch die Folgen unterschiedliche Relevanz besitzen.

{ 0 comments }

Wann ist ein Penis eigentlich zu krumm?

{ 0 comments }

Wenn der Vekehr für Frauen schmerzhaft ist..

{ 0 comments }

{ 0 comments }

{ 0 comments }